Get Adobe Flash player

Presse 2021

Sükurier, 29.01.2021

Nun kann man wieder Piroutten auf dem Eis drehen

In der Herrischrieder Eishalle wird emsig trainiert. Der Eislaufverein startet in die neue Saison.

Der Eislaufverein Herrischried-Hotzenwald startet in die neue Saison. | Bild: Stephanie Bild/Eislaufverein Herrischried-Hotzenwald

VON SK
Seit der ersten Schulwoche trainiert der Eislaufverein Herrischried-Hotzenwald EVHH wieder in der Herrischrieder Eishalle. Bei noch warmen Temperaturen draußen wurden in der kühlen Eishalle Schritte, Sprünge und Pirouetten geübt. Jeweils dienstags und donnerstags wird trainiert.

Familien im Blick
Gemäß Beschluss der diesjährigen Mitgliederversammlung wird der Verein den zahlreichen Neumitgliedern im jungen Alter gerecht, denn mit den neuen Beiträgen und besonderen Rabatten für Geschwisterkinder sollen insbesondere Familien für das Eislaufen begeistert werden. In den vergangenen zwei Jahren war gerade die Neuzugänge im Grundschulalter erstaunlich zahlreich.
Aber nicht nur für die Anfänger hat der Verein viel zu bieten: Bereits in den ersten Wochen der Saisonwird das vereinsinterne Trainingsteam von einer erfahrenen Eislauftrainerin aus Basel unterstützt, worüber sich inbesondere die fortgeschrittenen Wettbewerbsläufer freuen.

Rückblick auf schwierige Zeit
Die letzte Eislaufsaison 2020/21 musste abrupt Ende Oktober aufgrund des November-Lockdowns abgebrochen werden. Während im Sommer 2020 noch ungewiss war, ob die Eishalle öffnen und die Hygienekonzepte von Verein und Eishalle überhaupt vom Gesundheitsamt genehmigt werden

Kontakt: Vorsitzende: Hildegard.Zumkeller@eislaufverein-herrischried.de


(BZ). Für die neue Saison hat die Mitgliederversammlung des Eislaufvereins Herrischried-Hotzenwald eine einheitliche Gebührenordnung abgesegnet, die nur noch einen Jahresbeitrag pro Mitglied vorsieht. Das geht aus einer Pressemitteilung des Vereins hervor. Der Jahresbeitrag ermöglicht es den Mitgliedern, bis zu dreimal in der Woche für einen geringeren Beitrag als bisher zu trainieren: Vorsaison, Trockentraining sowie Sonntagstraining bekommen die Mitglieder ohne Zusatzkosten oben drauf.

Für Geschwisterkinder gewährt der Verein zukünftig Rabatte (Beitrag 1. Kind: 130, 2. Kind: 80 Euro, ab 3. Geschwisterkind: 30 Euro). Ob der Verein mit dieser Minimalkalkulation kostendeckend arbeiten kann, wird sich wohl erst in ein bis zwei Jahren zeigen und wird sehr von der Mitgliederzahl abhängen. Insbesondere das Training am Sonntagmorgen könnte für Familien mit jüngeren Kindern und längerer Anreise interessant sein, so wird aus einer Trainingsstunde gerne einmal ein Tagesausflug in den Hotzenwald.

In der Mitgliederversammlung schaute der Verein auf eine kurze, aber hervorragend besuchte Eislaufsaison 20/21 zurück. Ab Mitte September wurde bei noch sommerlichen Temperaturen trainiert. Mit dem November-Lockdown musste das Training abrupt enden, bereits geplante Wettbewerbe wurden abgesagt. Zahlreicher als gewöhnlich erschienen letztes Jahr insbesondere die jungen Eisläufer im Kindergarten- und Grundschulalter und nutzten die Trainingsmöglichkeiten. Viele hatten sich auch zum Schnuppern angemeldet.

Dies wird auch in der kommenden Saison ab 14. September nach Anmeldung wieder möglich sein. In der Mitgliederversammlung erklärte der Vereinsvorstand, dass man fest mit einem Start der neuen Saison mit dem Schulbeginn ab Mitte September rechnet.

Herrischrieds Bürgermeister Christian Dröse machte deutlich, welche Bedeutung der Verein für und über die Gemeinde hinaus hat. Tatsächlich hat der Verein mit seinen über 100 Mitgliedern ein großes Einzugsgebiet von Lörrach bis fast nach Villingen.


(Südkurier) In der jüngsten Hauptversammlung blickte der Verein auf eine kurze, aber gut besuchte Eislaufsaison 20/21 zurück. Ab Mitte September wurde bei noch sommerlichen Temperaturen trainiert. Mit dem November-Lockdown musste das Training abrupt enden …

News-Ticker

Wir wünschen Euch für die aktuelle Saison 2021/2022 alles Gute, bleibt gesund!

Inhalt


Anzeigen

Suche