Get Adobe Flash player

Hygienekonzept des EVHH

Es gelten die allgemein gültigen Hygieneregeln des Gesundheitsamtes bzw. des Robert-Koch-Instituts, u. A. Allgemeine Hygieneregeln, Abstände einhalten, Nasen-Mundschutz tragen, usw.

Das Hygienekonzept der Eishalle Herrischried muss eingehalten werden, insbesondere was Folgendes betrifft:

  • Benutzung der Ein-/Ausgänge
  • Betreten der Eisfläche
  • Benutzung der Toiletten
  • Tragen von Mund-/Nasenschutz
  • Reinigung/Desinfektion von Flächen und Belüftung
  • Installation der Corona-Warn-App des Robert-Koch-Instituts

Allgemeines

  • Installation der Corona-Warn-App wird für alle Teilnehmer des Trainings bzw. Begleiter empfohlen.
  • Fahrgemeinschaften sollten vermieden werden bzw. immer in der gleichen Gruppe erfolgen. Ein Mund-Nasenschutz wird bei Fahrgemeinschaften im Auto empfohlen. Mitteilung der Fahrgemeinschaft an das Hygieneteam des EVHH wird empfohlen (zwecks Rückverfolgung).
  • Mindestabstand von 1.5 m muss bei Besuchern und Teilnehmern, die nicht aus einem Haushalt stammen, eingehalten werden. Erwachsene sowie grössere Kinder müssen diesen Abstand immer einhalten. In Bereichen, in denen dieser Abstand nicht eingehalten werden kann, muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden.
  • Personen mit Fieber, Krankheitssymptomen oder mit Kontakt zu Covid 19-Patienten ist der Zutritt zur Eishalle und zum Training untersagt.
  • Umziehen sollte auf ein Minimum reduziert werden. Wenn möglich, sollten nur die Schlittschuhe angezogen werden. Die Schlittschuhe können auch bereits ausserhalb der Eishalle angezogen werden. Die Eishalle kann mit Kufenschonern betreten werden.
  • Die Umkleidekabine wird nicht benutzt.

Regeln für das Training

  • Die Trainierenden werden in einzelne Gruppen mit jeweils einem Trainer eingeteilt. Diese Gruppen dürfen sich auf der Eisfläche und neben der Eisfläche nicht miteinander vermischen.
  • Während des Trainings muss jede Gruppe bei seinem Trainer bleiben.
  • Die Teilnehmer einer Gruppe müssen vom jeweiligen Trainer dokumentiert werden.
  • Die Trainingseinheiten von jeweils 1 h müssen eingehalten werden.
  • Die Personen der 1. bzw. der 2. Trainingsstunde dürfen nicht während der Trainingszeit der jeweils anderen Gruppe die Eisfläche betreten.
  • Teilnehmer der 1. und 2. Trainingsstunde müssen sich in getrennten Bereichen der Eishalle umziehen.
  • Gemäss dem Hygienekonzept ist die Anzahl der Personen, die sich in der Halle aufhalten dürfen, auf 200 beschränkt. Auf der Eisfläche dürfen sich nur die jeweils Trainierenden mit Trainern aufhalten.

Dokumentation der Personen (zwecks Nachverfolgung von Infektionsketten)

  • Alle am Training Anwesenden müssen sich in die Anwesenheitsliste eintragen (bitte leserlich schreiben, einen eigenen Stift mitbringen).
  • Zudem ist zu dokumentieren, welche Teilnehmer bei welchem Trainer trainieren.
  • Nur korrekt dokumentierte Teilnehmer dürfen auf die Eisfläche.
  • Die Anzahl an Besuchern / Begleitern muss auf ein Minimum reduziert werden.
  • Begleiter/Eltern müssen ebenfalls dokumentiert werden. Sie sollten die Corona-Warn-App auf dem Handy installiert haben.
  • Alle am Training Anwesenden erhalten ein Namensschild (Klebeband mit Namen oder Ähnliches). Dieses wird bei Betreten der Eisfläche mit der Anwesenheitsliste abgeglichen.

Hygienebeauftragte des EVHH

  • Hygienebeauftragte:
    Tanja Schneider, Sportwartin
    2. Stephanie Bild, Schriftführerin
    Stefanie Brenn-Lueg, Katherina Stoll (Übungsleiterinnen)
  • Ansprechpartner für Ordnungsamt und Gesundheitsamt
    (Fr. Schneider und Fr. Bild) sowie verantwortlich für die Umsetzung des Hygienekonzepts

Information des Hygienekonzepts

  • Die Mitglieder werden informiert über das Hygienekonzept und erhalten es auch schriftlich. Es muss von den Mitgliedern bzw. deren Sorgeberechtigten gegengezeichnet werden.
  • Wer sich nicht an das Hygienekonzept hält, kann nicht am Training teilnehmen und muss die Eishalle verlassen.
  • Den Anweisungen der Hygienebeauftragten sowie des Trainingsteams ist Folge zu leisten.
  1. August 2020

Aktuelle Infos vom Robert Koch Institut

Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus – Land Baden Württemberg


News-Ticker

Wir wünschen Euch alles Gute, bleibt gesund!

Inhalt


Anzeigen

Suche